Das Team

IMG_2918SW

Hier stellen wir euch das Team vor. Also die Menschen, die die SPÖ Moosdorf prägen, gestalten und mit ihrer politischen Arbeit helfen unsere Gemeinde voranzubringen.

„Es geht auf dieser Webseite insgesamt um Standpunkte und Ideen der Menschen, die auf unserer Liste – also der Liste der SPÖ Moosdorf und Hackenbuch – aktiv sind. Dabei ist nicht entscheidend ob sie als Parteimitglieder oder als neutrale Gemeinderatsmitglieder ohne Parteizugehörigkeit mithelfen. Auf dieser Seite gibt es auch die Möglichkeit zu Kommentaren – wir wollen auch als Fraktion und politische Gestalter den erfolgreichen persönlichen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde ebenso auf diesem Weg pflegen. Darum haben wir uns für eine eigene wahlwerbende und informierende Seite entschieden.“

Manfred Emersberger,
Bürgermeisterkandidat der SPÖ Fraktion

Diese Seite wird – auch nach der Wahl – kontinuierlich mit Inhalten befüllt. Hier geht es um die Themen die die Moosdorfinnen und Moosdorfer bewegen und die Themen, die wir als wichtig für unsere Ortstentwicklung finden.

Es ist also eine Meinungs- und Diskussionsseite.

Und hier die Kurzvorstellungen unseres Teams nach Listenplatz:

Lanz Christian

ChristianBeruf: Berufskraftfahrer
Hobbys: Musik, Walken, Radfahren
Familie: ledig
Kinder: Sebastian (22), Dominique (25)


Warum kandidiere ich auf der Liste der SPÖ zum Gemeinderat?

Als Vizebürgermeister ist es mir besonders wichtig, aktiv am Gemeindegeschehen teilzunehmen. Der Kontakt mit unseren Bürgerinnen und Bürgern, zuhören und ihre Anliegen an die Gemeinde herantragen, das sind meine Schwerpunkt in der Kommunalpolitik. Und vor allem ist mir die Unterstützung unseres Bürgermeisters ein wichtiges Anliegen, hier im Team sehe ich meine zentrale Rolle als Bindeglied zwischen der Bevölkerung und dem Gemeinderat.

Hirschmann Elisabeth

Lisi

Beruf: Pensionistin
Hobbys: Radfahren, Gartenarbeiten und Oma sein
Familie: verheiratet, 4 Kinder

 

Warum kandidiere ich auf der Liste der SPÖ zum Gemeinderat?

Ich engagiere mich bereits seit 1991 im Gemeinderat. Dabei war mir immer der Kontakt mit meinen Mitmenschen wichtig. Vor allem arbeite ich seit vielen Jahren in der Hauskrankenpflege und diese Erfahrung möchte ich weiterhin als Gemeinderätin einbringen. Mich für das Wohl unserer älteren Generation einsetzen, das ist mein Schwerpunkt in der Gemeindepolitik.

Schmitzberger Gerhard

Gerhard SchBeruf: Technischer Angestellter
Hobbys: Lesen und Freunde treffen
Familie: verheiratet, 2 Kinder

 

Warum kandidiere ich auf der Liste der SPÖ zum Gemeinderat?

Ich arbeite gerne in einer solidarischen Gemeinschaft, in der jeder für jeden da ist, in der es ein Miteinander und kein Gegeneinander gibt. Das habe ich in den letzten 3 Jahren als Fraktionsobmann der SPÖ Gemeinderatsfraktion so praktiziert und dafür stehe ich auch in Zukunft.

Weber Gerhard

Gerhard WBeruf: Technischer Angestellter
Hobbys: Musik, Fußball (Kinder)
Familie: verheiratet
Kinder: Patrick (17) und Dominik (16)


Warum kandidiere ich auf der Liste der SPÖ zum Gemeinderat?

Moosdorf geht es sehr gut. Es bietet ein hervorragendes Lebensklima. Dass es uns so gut geht, ist der Arbeit der vergangenen Jahre zu verdanken. Dieser Status muss erhalten werden, lässt sich hier und da aber immer noch verbessern. Ich bin seit 2003 im Gemeinderat tätig. Einige Zeit auch als Fraktionsobmann der SPÖ-Fraktion. Mein Ziel ist es, weiterhin ein objektiver und rein im Sinne der Bürger handelnder Gemeinderat zu sein.

Feichtenschlager Andreas

Andreas Feischtenschlager (1 von 1)

Beruf: Baggerfahrer
Hobbys: Kleinlandwirt, Motorrad fahren, Holzarbeiten Gemeindearbeit
Familie: frisch verliebt und verheiratet

 

Warum kandidiere ich auf der Liste der SPÖ zum Gemeinderat?

Um die Interessen der Gemeindebevölkerung zu vertreten, bei der Zukunftsplanung der Gemeinde mitzuwirken und um mein Fachwissen im Bauausschuss einfließen zu lassen.

Spanik Christian

cropped-Christian-Spanik-1-von-1.jpgBeruf: selbstständiger Journalist mit Unternehmen in Moosdorf
Hobbys: Lesen, Schreiben, Radfahren und Radreisen, Fotografieren, besonderes Interesse an Technologie, Forschung & Innovation, Nachhaltigkeit & Umwelt
Familie: Lebensgefährtin Barbara Zimmermann

Warum kandidiere ich auf der Liste der SPÖ zum Gemeinderat?

Unser Bürgermeister machte mir vor vielen Jahren gemeinsam mit seinem Vorgänger Georg Peterlechner – nach meiner aktiven Feuerwehrzeit – das Angebot, als neutraler Kandidat – also ohne parteipolitische Linien berücksichtigen zu müssen – auf diese Weise Gemeindepolitik mit zu gestalten. In all den Jahren die ich nun dabei bin wurde dieses Versprechen gehalten: ich konnte jederzeit frei entscheiden, mein Wissen einbringen und habe mit den „Kollegen“ ein tolles Team gefunden, dass Lust hat mit Moosdorf nach vorne zu kommen. Dazu ein innovationsfreudiger „Chef“ mit vielen guten Ideen. Es macht Freude auf diese Weise sich für unseren Ort einzusetzen, in dem Barbara und ich nicht nur gern wohnen, sondern mit großer Freude wirklich leben.

 

Resl Andrea

andreaBeruf: Büroangestellte
Hobbys: Familie, Wander und Gesunde Gemeinde
Familie: Lebensgefährte Manfred Emersberger jun.
Kinder: David (5) und Marie (2)


Warum kandidiere ich auf der Liste der SPÖ zum Gemeinderat?

Ich möchte zusätzlich zu meinem Amt als Arbeitskreisleiterin der Gesunden Gemeinde etwas zum Gemeindeleben beitragen. Da ich dies für alle MoosdorferInnen egal welchen Alters und Parteistandes tun möchte, kandidiere ich unparteiisch!

Hagen Michael

Michi USVBeruf: Softwareentwickler bei Wüstenrot
Hobbys: Sport (Fußball, Rad fahren), Motorrad, Wandern, Aquarium (Malawisee),
Familie: Lebensgefährtin: Tamara Kneidinger,
Kinder: Sebastian 5 Jahre, Maximilian 7 Jahre

Warum kandidiere ich auf der Liste der SPÖ zum Gemeinderat?

Mir liegt das Wohl der Kinder und Jungendlichen am Herzen und ich möchte mich für ihre Interessen einsetzen. Das sind Themen wie z.B. Verkehrssicherheit (sicherer Schul- bzw. Radweg usw.), Kinder für den Sport begeistern, Verbesserung der sportlichen Angebote sowie Freizeitgestaltung in Moosdorf.
Übrigens mache ich in Moosdorf das „Kinderturnen“ und es macht mir viel Spass unsere Kleinsten für Bewegung und gemeinsames Spielen zu begeistern.

Karl Alexander

AlexBeruf: Elektrotechniker
Hobbys: Musik, Oldtimer, Reisen
Familie: verheiratet


Warum kandidiere ich auf der Liste der SPÖ zum Gemeinderat?

Weil ich am Geschehen in der Gemeinde mitwirken möchte und weil ich etwas Positives für die Gemiendebürgerinnen und- bürger machen will.

Hirschmann Günther

Beruf: Hilfsarbeiter im Gummiwerk Kraiburg
Hobbys: Klettern, Wandern
Familie: ledig


Warum kandidiere ich auf der Liste der SPÖ zum Gemeinderat?


Gemeindepolitik war in meiner Familie und darüber hinaus immer schon ein viel diskutiertes Thema. Mich interessiert daher was in der Gemeinde gemacht wird, welche Projekte stehen an, wie entwickelt sich unser Moosdorf weiter. Dabei will ich mitarbeiten und mitgestalten.

Pai Thomas

PaiBeruf: Berufskraftfahrer
Hobbys: Wandern, Schwimmen, Aquarium und Motorradfahren
Familie: Lebensgemeinschaft, 2 Kinder 11 und 14 Jahre


Warum kandidiere ich auf der Liste der SPÖ zum Gemeinderat:

Ich interessiere mich für das Geschehen in unserer Gemeinde, was wird gerade gemacht, was ist für die Zukunft vorgesehen und dabei möchte ich mich einbringen und mitgestalten. Vor allem ist mir auch wichtig, dass dabei sozialdemokratische Werte umgesetzt werden. Nachhaltigkeit in unsere Entscheidungen und Projekten einfließen lassen – eben Enkeltauglichkeit in unserm Handeln – das sind meine Beweggründe.

 

Emersberger Ines

Beruf: Studentin (Recht und Wirtschaft, Rechtswissenschaften)
Hobbys: Musikspielen, Lesen, Berggehen, Festivals und Konzerte besuchen
Familie: ledig


Warum kandidiere ich auf der Liste der SPÖ zum Gemeinderat?

Weil ich der Meinung bin, dass Politik gemacht werden soll die den Menschen etwas bringt und genau für solche Politik steht Moosdorf mit zahlreichen Beispielen. Weiters ist mir sehr wichtig, dass eine Partei menschenfreundlich ist, Lösungen aber auch konstruktive Kritik hervor bringt und ohne Hetze und angst machenden Parolen auskommt!

Weber Franz

Beruf: Pensionist
Hobbys: Musik, Schwammerlsuchen
Familie: verheiratet
Kinder: Susanne (37), Michael (41), Richard (44), Gerhard (46)


Warum kandidiere ich auf der Liste der SPÖ zum Gemeinderat?

Weil ich von der Arbeit des Bürgermeisters und der SPÖ überzeugt bin und sie dabei weiterhin mit meiner Lebenserfahrung unterstützen möchte.

Markler Manuel

Beruf: Malermeister – Selbstständig – 2 Mann- Frau Betrieb
Hobbys: Kleintierzucht – Hühner und Zwerg Kaninchen und alles was dazugehört (mit der Sense mähen und eigenes Heu machen), Kleintierschauen Besuchen mit oder ohne Familie, Formel 1 Runde – ca. alle zwei Jahre Live (Ungarn und Italien)
Campingurlaub mit der Familie
Interessen: Mein Malerbetrieb, Vereinsleben im Vorstand des Kleintierzuchtverein E 59 Moosdorf/Eggelsberg, SPÖ Ortsorganisation Hackenbuch, Aktiv bei der Feuerwehr Hackenbuch, Unterstützend bei vielen weiteren Vereinen wie Musikkapelle Hackenbuch, Arge Kultur,
Familie: verheiratet mit Sybille
Kinder: Laura (14)  und Tobias (11)

Warum kandidiere ich auf der Liste der SPÖ zum Gemeinderat:

Weil Ich für mich, meine Familie und meine Firma wissen will was gerade in Moosdorf geschieht und Ich Informationen aus erster Hand erhalte. Weil i do Dahoam bin und D`Moosdorfer sehr liebenswert san.

 

 

4 thoughts on “Das Team

  1. AvatarAnita

    Lieber Herr Bürgermeister, deine Idee mit den 40km/h im Ortsgebiet finde ich gut. Allerdings bezweifle ich stark das es sich nicht viel bringen wird, wenn man das ganze nur auf die LKW bezieht!!!
    Ich erlebe es täglich das ein PKW einen LKW überholt und das bei erlaubter Geschwindigkeit von 50kmH !!! Sinnvoll ist es nur dann, wenn es alle Verkehrsteilnehmer betrifft!
    Eine scharfe Kontrolle der Polizei wäre dringendst nötig!
    Anita

    Reply
    1. Manfred EmersbergerManfred Emersberger

      Hallo Anita,
      danke für deinen Beitrag. Du siehst das vollkommen richtig. Nur durch eine effetive Kontrolle macht das ganze erst Sinn. Und diese Maßnahme kann bei einer 40km/h Lärmschutzverordnung auch kontrolliert werden. Ich gehe jetzt nicht davon aus, dass die LKW´s dann auch alle 40 km/h fahren. Aber wenn sie schneller als 48/km/h unterwegs sind bekommen sie ein „Ticket“. Und da haben wir dann schon kurzfristig viel erreicht. Bei den PKW´s halte ich die Reduktion nicht so dringend erforderlich, da bei denen die Lärmemisionen eine ganz andere ist. Die bekommen wir nur durch Einbauten und Fahrbahnteiler in der Straße in den Griff.
      Alles Gute und liebe Grüße
      Manfred

      Reply
  2. AvatarAnita

    Hallo Manfred,
    danke für deine Antwort, es geht hierbei nicht nur um die Lärmemission sondern auch um die Verkehrssicherheit.
    Vor allem durch die überholenden PKW wenn LKW nur mehr 40km/h fahren dürfen.
    Sporadische Geschwindigkeitskontrollen bringen (sehr wenig) da sich die Fahrzeuglenker ja gegenseitig warnen!
    Eine effektive Lösung wäre hier, am Ortsende/anfang eine fixe Radarstation, und somit könnte man auch einige Verkehrstechnische Umbauten ersparen! Wie man aus eigener Erfahrung weiß hält man sich bei Radarstationen an die vorgegebenen Begrenzungen.
    Durch diese Maßnahme erhöht sich die Verkehrssicherheit und der Lärmpegel wird auch geringer werden, und sehr wahrscheinlich eine riesige Kosteneinsparung!
    Liebe Grüße Anita

    Reply

Schreibe einen Kommentar zu Anita Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.