Liebevolle Pflege

      Keine Kommentare zu Liebevolle Pflege

Das Thema Pflege ist mir persönlich sehr wichtig. Darum fand ich diesen Artikel rund um das Thema Gehaltsschema für Pflegekräfte sehr wichtig. Denn wer liebevoll und mit Hingabe pflegt, hat gerechten Lohn verdient. Darum geht es im folgenden Text.

Das Thema Pflege ist mir sehr wichtig. Vor allem liebevolle Pflege für unsere älteren Menschen. Nicht nur weil ich in Moosdorf in diesem Bereich sehr viel mache, sondern auch, weil ich denke dass hier auf Ebene der Landespolitik einiges passieren sollte.  Das Gehaltsschema für Pflegekräfte an dem die SPÖ Oberösterreich hier arbeitet ist darum für mich ein zentrales Anliegen für alle die hauptberuflich in der Pflege arbeiten. Denn ich weiß selbst wieviel Kraft und Energie diese Aufgabe braucht.

Neues Gehaltsschema für Pflegekräfte

In diesen Tagen wurde das vor kurzem ausverhandelte neue Gehaltsschema für die rund 20.000 Spitals- und Pflegebediensteten dem Landtag vorgelegt und soll – gleichzeitig mit der Erhöhung der ÄrztInnen-Gehälter – beschlossen werden. „Mir war es immer wichtig, dass die beiden Punkte dem Landtag gemeinsam zur Beschlussfassung vorgelegt werden“, sagt Landeshauptmann-Stellvertreter Reinhold Entholzer, der als Gemeindereferent der Landesregierung auf Seiten der Arbeitgeber mitverhandelt hat. Das neue Gehaltsschema in der Pflege sieht eine schrittweise Anpassung an ein im Bundesländervergleich angemessenes Lohnniveau vor und dient als Kompensationsmaßnahme für die den Pflegekräften übertragene Mehrarbeit. „Es war ein unhaltbarer Zustand, dass Oberösterreich eines der Schlusslichter bei den Pflegegehältern war“, so Entholzer, der nochmals die konstruktive und professionelle Verhandlungsführung der Gewerkschaften und der Dienstgeber hervorhebt.

 

Das ist für mich ein Ausdruck der Wertschätzung der Arbeit, die von den Beschäftigten im Pflegebereich Tag für Tag verrichtet wird

Landeshauptmann-Stellvertreter Reinhold Entholzer

 

In mehreren Etappen werden die Gehälter für das Pflegepersonal nun um bis zu 250 Euro pro Monat angehoben. Die jährlichen Gehaltsverhandlungen, Vorrückungen undIndexanpassungen sind dabei nicht eingerechnet. „Außerdem haben alle ab einem Alter von 43 Jahren und 15 Jahren Tätigkeit in einem Pflegeberuf ab dem Jahr 2018 den Anspruch auf eine sechste Urlaubswoche“, sagt Oberösterreichs SPÖ-Chef und sieht in dieser Regelung eine Vorreiterrolle, die sich auch in anderen Gehaltsverhandlungen als wegweisend erweisen kann.

Elisabeth Hirschmann

Diesen interessanten Text habe ich für euch gefunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.